KunstStoff

Foto (c) Friedrich J. Tragauer

Das Thema:

1 Million Plastikflaschen pro Minute

  • Weltweit werden jährlich mehr als 480 Milliarden Plastikflaschen verkauft
  • Das bedeutet: Pro Minute sind das nicht weniger als 1 Million
  • 40 % der produzierten Plastikartikel werden nur einmal benutzt
  • Nur rund 7% der Plastikflaschen werden durch Recycling für die Produktion neuer Plastikflaschen verwendet
  • Weltweit wird jährlich so viel Plastik produziert wie die gesamte Menschheit zusammen wiegt
  • Jedes Jahr landen mehr als 8 Millionen Tonnen an Plastik im Meer

Plastik wird nicht abgebaut, es muss vielmehr langwierig von Wind und Wellen zermahlen werden. Bei einem Plastiksackerl dauert das bis zu 20 Jahre, bei einem Becher sogar bis zu 50 Jahre. Besonders lange halten sich Plastikflaschen, die oft erst nach mehr als 450 Jahren zerkleinert sind.

Primäres Mikroplastik ist als Partikelzusätze in Kosmetika enthalten. Das sekundäre Mikroplastik entsteht durch Abrieb und Zerfall aus größeren Plastikteilen. Es ist daher mittlerweile in vielen Bereichen der Umwelt nachweisbar.

Als Mikroplastik gelangt das Material meist über Fische, aber auch durch andere Tiere in die Nahrungskette – und wird wiederum zur Gefahr für Mensch und Tier.

Die Arbeit:

Unter dem Arbeitstitel „Plastikflut“ setzt sich die Künstlerin Petra Tragauer mit der Thematik auseinander und stellt das Element Wasser in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Die künstlerische Darstellung konzentriert sich auf die Problematik des Mikroplastiks im Wasser und dem sorglosen Umgang mit der Wasserflasche.

Mikroplastik ist geruchlos, geschmacklos und unsichtbar. Es beeinflusst die Umwelt und das Ökosystem in einer Form, die nicht mehr umkehrbar ist. Wir wissen nicht, welchen Einfluss das auf die Lebensqualität der Zukunft hat.  Aber es ist da und kann nicht mehr aus dem Wasser entfernt werden. Ein unsichtbares Problem, das von der Künstlerin auch nicht sichtbar gemacht wird. Vielmehr soll die Ausstellung die Diskussion fördern und das Bewusstsein für den Umgang mit Plastik stärken.

Kommentare sind geschlossen.